Zu den Hauptinhalten springen
Icon für Veranstaltungsart PräsenzPräsenz

MCNA vor Ort // OBJECT CARPET GmbH // FOREVER YOUNG: Unser Weg in eine zirkuläre Ökonomie

Inhalte / Teaser

Wie kann zirkuläre Ökonomie funktionieren? Eines ist klar: Es bedarf starker Partner:innen, einer klaren Vision und einer schrittweisen Umsetzung. Unsere Kooperation mit der Umweltorganisation Healthy Seas, die Verwendung von recyceltem ECONYL Garn der Firma Aquafil, der Verzicht auf umweltschädliche Stoffe in unseren textilen Bodenbelägen – all das sind die Schritte von OBJECT CARPET in Richtung zirkuläre Ökonomie und Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks. Denn wir beschäftigen uns schon lange intensiv mit der Frage: Wie können wir Bodenbeläge noch zukunftsfähiger machen? Oder wie können wir unsere Entsorgungsprobleme umweltgerecht lösen? Denn es steht außer Frage, dass die Themen Abfallvermeidung, Resteverwertung, Wiederverwendung und Recycling in der Gesell-schaft und Wirtschaft angekommen sind und es höchste Zeit ist, aktiv zu werden! Daniel Butz, CEO OBEJCT CARPET, wird in seinem Vortrag spannende Einblicke in die Entwicklung einer zirkulären Ökonomie bei OBJECT CARPET geben.

In der anschließenden Diskussionsrunde beschäftigen wir uns mit der Fragestellung, welchen Einfluss und daraus resultierend welche Auswirkungen zirkuläre Produkte auf die Kommunikation und Wahrnehmung zwischen Marken und Kunden haben. Darüber hinaus kann auch über die mögliche Entwicklung von gemeinsamen Circular-Economy-Geschäftsmodellen diskutiert werden.

- Einführung eines zirkulären Produktlebenszyklus am Beispiel Teppichboden

- Zirkuläre Ökonomie: Bedeutung und Auswirkung für die Architektur- und Baubranche

- Führung durch den OBJECT CAMPUS

Moderator*in

Torsten Marschner (Geschäftsführer | Schüschke GmbH & Co. KG)

Referent*innen

Daniel Butz (CEO | OBJECT CARPET GmbH)
Martin Böhringer (Marketing Director | OBJECT CARPET GmbH)